Schlagwort-Archiv: Renfrew

Me Made May – Teil 4

Die 4. Woche Me Made May ’15

Ich fürchte, ich schwächel gerade ein bisschen. Ich hatte mich darauf gefreut, dass der MMM’15 einen schönen Übergang von der Winter- zur Sommergarderobe darstellt – und nun ist es kalt. Meine Winterröcke sind schon verstaut – aber Lust, sie zu tragen, hätte ich jetzt ohnehin nicht! Ich könnte euch auch noch 3x den Hollyburn zeigen, aber das ist ja auch langweilig. Und irgendwie finde ich es sowieso schwierig, mich beim derzeitigen Wetter angemessen zu kleiden: bei morgens um die 5-7°C, tagsüber dann bis 20°C (wenn überhaupt) ist es schon schwierig, auch ohne sich auf selbstgemachte Kleidung zu beschränken. In Anbetracht dieser Situation ist es fast schon erstaunlich, dass ich doch ein paar Outfits vorzeigen kann ;-)

22. Mai: Lampion-Zsalya-Bluse (vorm Tieranatomischen Theater in Berlin).Me Made May 15: Zsalya

23. Mai: alte Hemden-Refashion – die werde ich wohl so langsam mal aussortieren.Me Made May 15: Hemden-Refashion

26. Mai: gerafft getragene Jerseytunika (Burda) + gekaufte Strickjacke.Me Made May 15: Burda-Tunika

27. Mai: buntes Renfrew-Shirt.Me Made May 15: Renfrew-TopUnd was tragt ihr so Schönes bei diesem durchwachsenen Wetter? So ein geniales Cape, wie es Anne/Beswingtes Allerlei heute als Gastbloggerin beim MeMadeMittwoch zeigt, scheint ja die perfekte und dabei unglaublich schicke Wahl zu sein!

Me Made May – Teil 3

Made by Me: Von Alltagsklamotten bis Ballrobe ist alles dabei

So, hier der Rückblick auf die dritte Woche im Me Made May. Jetzt gibt es auch die ersten Doppelung, denn ganz ehrlich: meine Lieblingsklamotten will ich nicht nur einmal im Monat anziehen ;-)

15. Mai: Wiedersehen mit dem Hollyburn – diesmal vor historischer Kulisse (Schloss Friedrichsfelde)

mmmay15 Hollyburn16. Mai: Jetzt passt auch das Kleid zum Ort: mein heißgeliebtes Luisenkleid durfte zum Luisenball ausgeführt werden.

mmmay15 regency dress17. Mai: Ausruhen nach durchtanzter Nacht im etwas zu groß geratenen Belcarra-Muslin.

mmmay15 belcarra18. Mai: Im bequemen Renfrew in der Bibliothek.

mmmay15 renfrew19. Mai: Eine Kette aus meinen perligen Tagen.

mmmay15 beaded necklace20. Mai: Mal wieder die Stoffwechsel-Zsalya.

mmmay15 zsalya top

Schicke Frauen in selbstgemachte Kleidung treffen sich heute wieder virtuell zum MeMadeMittwoch.

 

Me Made May 2015 – Teil 1

Doppel MMM: Me Made May und Me Made Mittwoch

Nachdem ich das Phänomen in den letzten Jahren bestaunt habe, mach ich diesmal mit beim Me Made May. Ziel der Aktion von Zoe ist es, seine selbstgenähten, gestrickten, gehäkelten oder sonstwie selbst hergestellten Sachen auch wirklich zu tragen und in den eigenen Alltag zu integrieren, am besten täglich. Jeden Tag memade schaffe ich (noch) nicht, so dass ich mir vorgenommen habe, mindestens 3 mal die Woche etwas Selbstgemachtes zu tragen und etwa 1mal in der Woche darüber zu bloggen. Die Bilder zeige ich auch auf Instagram und Flickr. Hier also mein Gelöbnis:

 ’I, Constance, sign up as a participant of Me-Made-May ’15. I endeavour to wear a handmade item on at least 4 days a week for the duration of May 2015′

Logo memademay15

Und diese Outfits bzw. Memades habe ich in den letzten Tagen getragen.

1. Mai: Es war noch recht frisch. Daher habe ich zum Hahnentritt-Renfrew meine schwarze Miette-Strickjacke kombiniert. Diese Kombi ziehe ich wirklich gerne an.

Me Made May 15 Renfrew + Miette

Day 1: Renfrew + Miette

Weiterlesen

MMM Renfrew Top

Me Made Mittwoch mit Renfrew

Den Thementag “Frühlingserwachen” beim heutigen MeMadeMittwoch ignoriere ich einfach mal und zeige euch statt dessen mein neues, noch langärmeliges Renfrew-Shirt. Für kurze Ärmel ist es mir nämlich noch zu kalt!

Shirt Renfrew nach dem Schnitt von Sewaholic

Auf der Puppe hatte ich das Shirt ja schon letzte Woche bei der 12Tops-Challenge. Das Linktool ist übrigens noch bis heute abend offen, falls ihr auch ein neues Oberteil habt, mit dem ihr euch verlinken wollt. Weiterlesen

12 Tops Challenge März

12 Tops Challenge: März

Ende März = Zeit für den dritten Teil der 12-Tops-Challenge. Gemeinsam nähen wir jeden Monat ein Oberteil und füllen so den Kleiderschrank mit schönen neuen Tops. Keine Chance für die Oberteilschwäche! Meine Oberteile aus dem Januar und Februar sind schon echte Lieblingsstücke geworden. Mal schauen, ob ich das demnächst auch über meine ZWEI neuen März-Tops sagen kann.

Schnittmuster Renfrew von Sewaholic

Für Oberteil #1 habe ich wieder zum Renfrew-Schnitt gegriffen. Diesmal aus einem festeren (Baumwoll?)Jersey vom Stoffmarkt in der Version mit Rundhals. Ohne den Kragen war auch genung Stoff für die Bündchen da ;-)

Schnittmuster Renfrew von Sewaholic

Den Ausschnitt hätte ich noch ein bisschen besser nähen können, aber eigentlich gar nicht schlecht.

Bauernbluse aus ViskoseOberteil #2 ist eine Bauernbluse aus Viskose. Stoff und Schnitt sind von Stoff&Stil. Nach der super ausführlichen Anleitung von Sewaholic ist die Anleitung zu diesem Schnitt ein trauriger Witz – auch wenn das Oberteil jetzt keine großen Schwierigkeiten aufweist. Wenn ich das Teilchen noch einmal nähe, werde ich den Tunnel für den Gummizug mit Schrägband nähen, statt einfach den Ausschnitt einzuklappen.

Bauernbluse aus ViskoseDas Blüschen trägt sich auf jeden Fall sehr angenehm, auch wenn das auf den Fotos vielleicht nicht ganz so rüberkommt.

Bauernbluse aus Viskose

Apropros Fotos: die Fotosession fand unter erschwerten Bedingungen, nämlich in einer kurzen Regenpause bei Sturm statt. Die meisten Bilder sahen eher so aus:

Bauernbluse OuttakeSo, und jetzt seid ihr dran!


12 Tops Challenge Februar

12 Tops Challenge: Februar

Heute ist der letzte Tag im Februar und daher treffen wir uns zum zweiten Teil der 12-Tops-Challenge. Gemeinsam nähen wir jeden Monat ein Oberteil und füllen so den Kleiderschrank mit schönen neuen Tops. Oberteilschwäche, jetzt geht es dir an den Kragen!

Sewaholic Renfrew Top

Kragen ist auch das richtige Stichwort für mein Februar-Top: Ich habe das Renfrew-Shirt von Sewaholic mit der Schalkragen-Variante genäht. Der Stoff ist ein dünner Viskose-Jersey mit Hahnentritt-Muster aus dem Stoffvorrat, ursprünglich mal beim Holländischen Stoffmarkt gekauft. Mir hatte nämlich die Hahnentritt-Renfrew-Version von Fröbelina so gut gefallen, dass ich die Idee einfach abgekupfert habe ;-)

Sewaholic Renfrew Top

Da mein Stoff nicht ganz gereicht hat, habe ich die Bündchen weggelassen. Die Schultern könnten auch noch ein bisschen schmaler sein, aber ansonsten gefällt mir der Schnitt wirklich gut. Ich sehe schon einen Kleiderschrank voller Renfrews vor meinem geistigen Auge ;-) Die Kragenvariante von Off-The-Cuff dürfte auch richtig gut zum Renfrew passen.

Sewaholic Renfrew Top

Renfrew – auch zum Rumblödeln geeignet ;-)

Ach so: Ich kann leider nicht bei allen kommentieren, da ich dafür die Einstellung Name/URL benötige, die bei einigen deaktiviert ist. Ich freue mich aber über aller beteiligten Tops!

So, ich gehe jetzt mein nächstes Renfrew-Shirt nähen. Und ihr dürft euch mit euren neuen Oberteilen verlinken!