Schlagwort-Archiv: Creadienstag

Negroni von Colette

Fertig: ein kariertes Negroni

Ich habe es schon erwähnt: ich habe für meinen Freund ein Negroni-Hemd von Walden by Colette genäht.

Schnittmuster Negroni von Walden by Colette

Eigentlich wollte ich nur schnell eine Testversion zusammenzimmern, um mal die Techniken auszuprobieren und die Passform zu testen. Mit dem von mir vorgeschlagenen Probestoff war mein Freund aber nicht zufrieden und hat sich stattdessen einen Karostoff aus meinem Stash ausgesucht. Ich weiß, er liebt Karos und die Farben stehen ihm auch wunderbar. Weiterlesen

WM-Socken

Weltmeister-Socken

Stricken und WM – das ist für viele eine super Kombination (zB für Monikate und Catherine). Gestrickt werden Tücher, Jäckchen und bei mir eben Socken. Okay, auch ein bisschen an der Dahlia-Jacke, aber als es kompliziert wurde, habe ich sie lieber weggelegt um nicht alles wieder ribbeln zu müssen. Passend zum heutigen Empfang der Weltmeister-Mannschaft in Berlin sind die Socken auch fertig:

Catherine Socken Weiterlesen

Stichspielereien

Inspirationsvorbereitung: eine Stitch Bible

Für ein Projekt, das eigentlich meine März-Inspiration werden sollte, will ich unbedingt meinen Kreisstickapparat und die vielen wunderschönen Deko-Stiche meiner Nähmaschine einsetzen um damit ein relativ schlichtes Kleid zu verzieren. Damit ich das Kleid aber nicht gleich versaue Um mich an den Kreisstickapparat zu gewöhnen und auszuprobieren, wie diese ganzen dekorativen Stiche in live und Farbe aussehen, habe ich erst einmal einen Probelappen bestickt und jeweils die Stichnummer dazu notiert.

Verzieren mit dem Kreisstickapparat Weiterlesen

Patchwork-Kissen

Mal was Anderes: Patchwork-Kissen

Normalerweise zeige ich auf diesem Blog ja eher selbst genähte Klamotten, oder berichte auch mal von Stoffquellen in Berlin oder Shop-Neuigkeiten. Aber diesmal gibt es etwas Anderes: zwei Patchwork-Kissenhüllen. Genäht habe ich die Kissenhüllen schon im Hochsommer. Da es sich um Überraschungsgeschenke handelt, konnte ich sie nicht früher zeigen. Mittlerweile haben sie aber ihren Bestimmungsort erreicht – hier sind sie also:

Kissen-Collage

Das längliche ist eine “Maßanfertigung” für ein Kissen mit einer eher ungewöhnliche Größe (etwa 54×72 cm). Das Zackenmuster kam sogar ganz ohne Dreiecke aus und folgt einer Anleitung, die ich bei Sinje und ihrer Patchdecke entdeckt hatte. (Die Anleitung ist aber anscheinend mittlerweile aus dem Netz verschwunden, diese hier von Moda Bake Shop ist aber ganz ähnlich). Die Stoffe stammen vom Möbelschweden und vom Markt am Maybachufer.

Zackenkissen

Zackenkissen

Die kleinere Kissenhülle ist mit 53×53 cm auch nicht gerade winzig. Für das Kaleidoskopmuster (inspiriert von Fussy Cuts tollem Kissen) habe ich Reste von anderen Nähprojekten, aber auch abgelegte Klamotten und alte Bettwäsche verarbeitet: der blaue Karostoff war mal ein Minirock, der gelblich-karierte Stoff ein früheres Hemd des Beschenkten – darüber hat er sich ganz besonders gefreut!

Kaleidoskop-Kissen

Kaleidoskop-Kissen

Für die Rückseite war “orange” gewünscht. Das war für mich schon eine Herausforderung, da einen schönen Stoff zu finden: orange ist einfach so gar nicht meine Farbe! Aber dieses Muster fand ich doch ganz witzig. Als Verschluss habe ich für beide Kissenhüllen einen Reißverschluss gewählt.

Rückseite vom Patchwork-Kissen

Der Rückseitenstoff

Verlinkt mit: Creadienstag, Upcycling-Dienstag und Meertjes Linksammlung.