Kategorie-Archiv: Kate & Rose

Me Made May 2017

Me Made May 2017 – die Herausforderung und die ersten Outfits

Die Herausforderung

Wie auch in den letzten Jahren möchte ich auch dieses Jahr wieder am Me Made May teilnehmen, der von Zoe im mittlerweile achten Jahr (!!!) durchgeführt wird. Der Me Made May ist eine Aktion, bei der weltweit Menschen, meist Frauen, einen Fokus auf das Selbstgemachte in ihrem Kleiderschrank legen und das oft auch dokumentieren, zum Beispiel auf Instagram unter den Hashtags #mmmay17 und #memademay17 – die Details könnt ihr hier auf Zoes Blog lesen. Ich instagramme übrigens auch, nämlich unter @santaluciapatterns. Auch wenn ich viel Selbstgenähtes und manchmal auch Selbstgestricktes trage, ist es für mich keineswegs selbstverständlich, dies JEDEN Tag zu tun. Ich gebe zu, ich trage auch gern mal etwas Gekauftes und für manche Basics (Jeans, schwarze Shirts) ist mir meine kostbare Nähzeit auch etwas zu schade. Also bin ich mal gespannt, ob ich den ganzen Monat durchhalte.

Als weitere Herausforderung habe ich mir vorgenommen, erst einmal mindestens ein angefangenes Teil (auch bekannt als UFO = UnFinished Object) in Angriff zu nehmen, also fertig zu stellen oder ggf. auch zu entsorgen, bevor ich etwas Neues anfange. Für manche mag das ganz banal klingen, aber für mich ist das tatsächlich nicht ganz ohne: so viele schöne Schnitte, die ausprobiert werden, so viele schöne Stoffe, die getragen werden wollen. Aber ein stetig wachsender UFO-Stapel ist schließlich auch keine Lösung.

Den Me Made May nutzen, um Lücken im handmade Kleiderschrank auszumachen, brauche ich eher nicht. Wenn ich auf komplett Selbstgemacht umsteigen wollte, wüsste ich ziemlich genau, was ich nähen müsste: Jeans, schwarze Shirts, Unterwäsche und Strickjacken. Letzteres ist das einzige, was mich davon momentan reizt, aber mit einer genähten Strickjacke bis Ende Mai rechne ich eher nicht, siehe oben.

Der Vollständigkeit halber noch “The Pledge”: ‘I, Constance of www.santa-lucia-patterns.de/blog/ and @santaluciapatterns, sign up as a participant of Me-Made-May ’17. I endeavour to wear a handmade item each day for the duration of May 2017. I also endeavour not to start any new sewing projects until I finished at least one UFO.’

Aber nun zu den Outfits!

1.5.2017 Eine ältere Burda-Tunika zu Secondhand Jeans und einem Kauf-Cardi. Ich muss sie endlich mal kürzen, hier ist sie schon eingeschlagen.

Me Made May '17 Burda Tunika

2.5.2017 Sehr typisches Outfit für mich: (gekaufte) Jeans plus bequeme Zsalya-Tunika und die gleiche Strickjacke wie am Vortag – man errät, dass ich gerne schwarz trage, nicht wahr?

Me Made May '17 Zsalya Bluse

3.5.2017 Motiv und Variation: diesmal mit meiner neuen Washi-Bluse in Pseudo-Liberty-Stoff. Jetzt schon ein echter Liebling. Schade, dass ich kein Washi-UFO zum Fertigstellen habe ;-) Me Made May '17 Washi Top

Außerdem verlinkt mit dem MeMadeMittwoch, wo das Motto “Blumen” heißt. Erstaunlicherweise haben sogar zwei meiner 3 Outfits ein Blumenmuster – das hätte ich jetzt nicht erwartet.

Merken

Me Made May – Teil 4

Die 4. Woche Me Made May ’15

Ich fürchte, ich schwächel gerade ein bisschen. Ich hatte mich darauf gefreut, dass der MMM’15 einen schönen Übergang von der Winter- zur Sommergarderobe darstellt – und nun ist es kalt. Meine Winterröcke sind schon verstaut – aber Lust, sie zu tragen, hätte ich jetzt ohnehin nicht! Ich könnte euch auch noch 3x den Hollyburn zeigen, aber das ist ja auch langweilig. Und irgendwie finde ich es sowieso schwierig, mich beim derzeitigen Wetter angemessen zu kleiden: bei morgens um die 5-7°C, tagsüber dann bis 20°C (wenn überhaupt) ist es schon schwierig, auch ohne sich auf selbstgemachte Kleidung zu beschränken. In Anbetracht dieser Situation ist es fast schon erstaunlich, dass ich doch ein paar Outfits vorzeigen kann ;-)

22. Mai: Lampion-Zsalya-Bluse (vorm Tieranatomischen Theater in Berlin).Me Made May 15: Zsalya

23. Mai: alte Hemden-Refashion – die werde ich wohl so langsam mal aussortieren.Me Made May 15: Hemden-Refashion

26. Mai: gerafft getragene Jerseytunika (Burda) + gekaufte Strickjacke.Me Made May 15: Burda-Tunika

27. Mai: buntes Renfrew-Shirt.Me Made May 15: Renfrew-TopUnd was tragt ihr so Schönes bei diesem durchwachsenen Wetter? So ein geniales Cape, wie es Anne/Beswingtes Allerlei heute als Gastbloggerin beim MeMadeMittwoch zeigt, scheint ja die perfekte und dabei unglaublich schicke Wahl zu sein!

Me Made May – Teil 2

Me Made Mittwoch Wickelkleidspecial & Me Made May Teil 2

Am heutigen Motto-Me Made Mittwoch geht es um Wickelkleider und auch solche, die nur so tun, als wären sie welche. Meine Beitrag ist so ein Fake-Wickelkleid: das (leicht modifizierte) Tiramisu von Cake Patterns. Das Kleid habe ich mir letztes Jahr als Geburtstagskleid genäht und habe es seitdem nicht allzu oft getragen. Das muss ich ändern! (Tragebild sh unten).

in Wickelkleid-Optik: Tiramisu

in Wickelkleid-Optik: Tiramisu

Außerdem habe ich in den letzten Tagen folgende Me Mades getragen:

7. Mai: Viskose-Zsalya, mein Januar-Top.

Zsalya

9. Mai: Jeans-Hollyburn (Stoff von Ikea).

Hollyburn

10. Mai: Tiramisu von Cake plus Strickjacke.

Tiramisu

11. Mai: gestreiftes Cabarita-Top.

Cabarita

12. Mai: Sorbetto-Top mit Ärmeln.Sorbetto13. Mai: Bauernbluse, eins meiner März-Tops.

BauernbluseUnd was für Wickelkleider tragt ihr so?

Zsalya-Bluse

MMM mit Zsalya-Bluse

Heute bin ich mit meiner Zsalya-Bluse unterwegs, die ich als “wearable Muslin” für die Stoffwechsel-Aktion genäht und hier schon mal an der Püppi gezeigt habe. Und tragbar ist sie auf jeden Fall: Ich fühle mich sehr wohl darin.

Schnittmuster Zsalya-Bluse von Kate&Rose

Wenn ich mir diese Bluse anschaue, muss ich irgendwie an Textmarker denken ;-) Trotz der schwarzen Grundfarbe finde ich sie nämlich ganz schön bunt. Aber ein bisschen Farbe kann bei dem momentan so arg trüben Wetter nicht schaden! Außerdem wollte ich den “folksy”-Appeal bewusst brechen – ich glaube, das ist mir gelungen ;-) Weiterlesen

Stoffwechsel-Bluse

Stoffwechsel: Finale der Herzen

Erinnert ihr euch? Zum eigentlichen Finale der Stoffwechsel-Aktion – liebevoll organisiert von meiner Stoffwichtelin Frau Siebenhundertsachen und dabei freundlich unterstützt von der lieben Lotti – bin ich nicht fertig geworden und konnte nur zwei Probeteile vorweisen. Jetzt zum Finale der Herzen kann ich sie euch jedoch stolz präsentieren: meine Stoffwechsel-Bluse!

Zsalya-Bluse

Ich finde die toll. Der Viskose-Stoff fühlt sich so unglaublich toll und fließend an. Weiterlesen

Stoffwechsel-Fast-Finale

Stoffwechsel-Finale Zwischenstand

Nun habe ich den allerbesten Stoffwechsel-Stoff der Welt und kann euch doch noch kein Ergebnis zeigen. I’m so sorry. Dass sich meine Nähzeit sooo drastisch verringern würde, hatte ich nicht vorhergesehen. Aber immerhin kann ich euch zwei Probeteile zeigen, denn der schöne Viskosestoff war viel zu toll, um ihn auf Verdacht zuzuschneiden. Und Probeteile zu nähen stellte sich als gute Idee heraus, denn das erste Probeteil nach dem Schnitt in der Burda Easy ist eher eine Katastrophe. Wirklich schade, denn ich hatte mir von diesem Schnitt viel versprochen und schon einen halben Kleiderschrank daraus geplant :-(

Burda Probebluse

Burda Probebluse – leider völlig zerknittert

An der Püppi siehts ja ganz okay aus, aber nicht an mir… Um die Mitte herum ist die Bluse trotz Gradierung zur größeren Größe und Auslassen der Nahtzugaben etwas schmal, aber das wäre für eine zweite Version leicht zu korrigieren. Der Wasserfall-Ausschnitt fällt auch nicht so schön, das liegt aber an dem zwar sehr dünnen, aber doch etwas festem Probestoff. Was mich allerdings am meisten stört: Die Schulternähte verlaufen über den Oberarm. Weiterlesen

Juni 2014

Monat in Perspektive: Juni

Bei Santa Lucia Patterns

Wir geben uns immer wieder Mühe, neue Schnittmuster für euch zu entdecken und zu besorgen. Wenn ihr Wünsche oder Anregungen dazu habt, immer her damit, zum Beipiel als Kommentar oder als Mail an info@santa-lucia-patterns.de. Diesen Monat sind Schnittmuster von Named und Kate & Rose und das Betty-Dress von Sew Over It neu in den Shop eingezogen und wir haben unseren Vorrat an Washi-Dress-Schnitten wieder aufgefüllt.

Schnittmuster Betty Dress von Sew Over It

Betty Dress von Sew Over It

Für das Betty Dress stand die Garderobe von Betty Francis/ Betty Draper aus Mad Men Pate. Es ist ein schickes Kleid im Stil der 1950er mit figurbetontem Oberteil, vorn mit U-Boot- hinten mit tiefem V-Ausschnitt, und schön schwingenden Tellerrock. Toll auch mit “Gerät”. Weiterlesen