Kategorie-Archiv: Decades of Style

1 Jahr 10 Outfits Pagoden-E.S.P. Dress

1 Jahr 10 Outfits: Mai – wieder ein E.S.P. Dress

Habt ihr ein Deja-vue?

ESP Dress von Decades of Style

Ganz recht, ich habe schon wieder ein E.S.P Dress genäht. Ich mag Nummer 1 sehr und habe schon etwas Mühe hereingesteckt, um es für mich anzupassen. Da macht es doch Sinn, den Schnitt gleich noch einmal zu nähen, oder? Und für den schönen Pagodenstoff ist ein Schnitt ohne großartige Teilungsnähte ganz gut, denke ich.

ESP Dress von Decades of Style

Ich habe nur zwei minimale Änderungen vorgenommen: Für den Rock habe ich einfach die gesamte vorhandene Stofflänge genommen – da ist ganz schön was an Volumen zusammengekommen. Ursprünglich hatte ich überlegt, den Rock in Falten zu legen. Das habe ich mal ausprobiert (gesteckt), das hat mir aber nicht so gefallen. Also lieber, wie gehabt, eingekräuselt. Ganz schön viel Stoff ;-)

ESP Dress von Decades of Style

Die zweite Änderung betrifft die Verarbeitung. Für die Taillennaht habe ich eine Verstärkungstechnik ausprobiert, damit sie schön stabil bleibt. Das habe ich mal im Blog von Sewaholic entdeckt (a different kind of waist-stay)und wollte das schon länger mal ausprobieren. Allerdings habe ich kein Seamtape genommen (gibts das hierzulande überhaupt? wie heißt das dann?), sondern ein Wäscheband, mit dem meine Omas früher meine Kleidung markiert haben ;-) Außerdem habe ich es nicht nur in die Nahtzugabe vom Rock eingenäht, sondern in die gemeinsame Nahtzugabe von Rock und Oberteil. Das verleiht der Naht eine schöne Stabilität. Über die Langzeithaltbarkeit kann ich jedoch noch nichts berichten.

ESP Dress von Decades of Style

Ansonsten war das Zuschneiden und Nähen ziemlich straightforward, nachdem ich mich einmal für die Musterplatzierung im Oberteil entschieden hatte – angepasst war der Schnitt ja schon. Und beim zweiten Mal nähen geht es ja sowieso schneller voran.

ESP Dress von Decades of Style

Und mit welchem neuen Outfit wirbelt ihr jetzt herum?


1 Jahr 10 Outfits E.S.P. Dress

1 Jahr 10 Outfits: April – E.S.P. Dress

Mein April-Outfit ist ein wild gemustertes E.S.P. Dress. Eigentlich wollte ich noch ein Jäckchen dazu nähen, das habe ich aber zeitlich nicht geschafft. Und  wenn ihr genau hinguckt, seht ihr auch, dass das Kleid nicht ganz fertig ist: ich muss noch säumen und den Beleg befestigen. Das werde ich spätestens morgen nachholen, denn ich möchte das Kleid ja während des Me Made May unbedingt tragen!

ESP Dress von Decades of Stlye

Soweit gefällt mir das Kleid schon sehr gut: der eckige Ausschnitt ist wirklich mal etwas anderes, die Passform ist dank ein paar kleiner Änderungen ganz gut, der Stoff ist luftig leicht und der Print mein absolutes Beuteschema. Manchmal lohnt es sich, seine Stoffvorräte aufzuräumen, wenn man dabei so ein längst vergessenes Schätzchen ausbuddelt ;-)

ESP Dress von Decades of Stlye

Das schwierigste an dem Kleid war der Zuschnitt, denn ich wollte, dass sich die Streifen wenigstens halbwegs treffen. An der Stelle, auf die es mir ankam, nämlich dem Übergang zu den Raglan-Ärmeln, ist mir das ganz gut gelungen. An der hinteren Mitte hätte ich aber noch etwas sorgfältiger zuschneiden können. Das Nähen war einfach. Die größte Schwierigkeit war, aufzupassen, welches Stück vom Beleg wohin gehört! Die Anleitung zu dem Schnitt ist ganz okay, ich habe sie allerdings weitgehend ingoriert und die Stücke lieber in einer anderen Reihenfolge genäht, damit ich das Oberteil zwischendurch schon mal anprobieren kann. Das war eine gute Entscheidung, denn unten saß das Oberteil etwas knapp. Das ist aber kein Wunder: meine Taille ist schon eine handbreit überm Bauchnabel, da ist sie in den wenigsten Schnitten vorgesehen! Als Nähanfänger hätte ich vermutlich ein Kleid ohne versäuberte Nähte, denn das wird nicht in der Anleitung erwähnt. Ansonsten ist sie aber gut verständlich und die Bilder zeigen alles Wesentliche.

ESP Dress von Decades of Stlye

Decades of Style haben im Mai übrigens einen Sew Along zum E.S.P. Dress auf ihrem neuen Blog. Ich bin schon auf die Abwandlungen gespannt, die sie zeigen wollen. Vielleicht nähe ich dann spontan gleich noch eins ;-)

ESP Dress von Decades of Stlye

Hier noch mal im Überblick:

  • Schnitt: E.S.P. Dress von Decades of Style
  • Stoff: leichter Baumwollsatin aus dem Stash, wahrscheinlich ursprünglich vom Maybachufer
  • Größe 36 (Brustumfang, nicht Kleidergröße), Rocklänge der größten Größe
  • Änderungen: Brustabnäher etwas nach unten verlegt, Abnäher und Seitennaht so verändert, dass die breiteste Abnäherstelle an meiner hohen Taille sitzt, den Rock aber auf etwa Bauchnabelhöhe gelassen – typische Änderungen für meine Figur

Und jetzt seid ihr dran: was für ein Frühlings-Outfit habt ihr genäht? Macht ihr auch mit beim Me Made May 2016?


Weihnachtskleid 2015 Teil 1

Weihnachtskleid 2015 – Ideensammlung

Eine schöne Tradition ist ja der Weihnachtskleid Sew Along, der in den letzten Jahren auf dem MeMadeMittwoch-Blog stattfand. Und jetzt geht es wieder los – ist ja auch nicht mehr lang bis Weihnachten ;-)

Weihnachtskleid Sew Along

Vorletztes Jahr bin ich über die Planungsphase nicht heraus gekommen, letztes Jahr habe ich es aus Zeitmangel gar nicht erst versucht. Auch dieses Jahr ist meine Zeit spärlich gesät, aber an Ideen mangelt es natürlich nicht. Am liebsten hätte ich nämlich gleich 3 Kleider bzw. Outfits, für die verschiedenen Situationen der Festsaison. Und darüber hinaus sollten die Outfits auch tragbar sein!

Projektidee #1: ein schickes Kleid aus Webstoff

Weihnachtskleid-Ideen

New England Dress, Vintage Shirt Dress oder Object d’Art Dress – 3 heiße Kandidaten für das Weihnachtskleid 2015

Besonders nach der ganzen Oberteil-Näherei der vergangenen Monate (Stichwort 12-Tops-Challenge), hätte ich mal wieder Lust, ein etwas komplexeres Projekt mit besonderen Details zu nähe. Das Vintage Shirt Dress wäre toll (habe ich schon als Sommerversion genäht, aber noch nicht verbloggt), noch schicker finde ich allerdings das New England Dress und das Object d’Art Dress von Decades of Style.

Projektidee #2: ein bequemes Jerseykleid

Colette Wren Dress

Sehr feminin – das Wren Dress

Mein Moneta-Jerseydress trage ich im Moment fast ständig. Da kann gern noch eine etwas schickere Version her für den 1. Feiertag und die eine oder andere Weihnachtsfeier. Oder ein Wren – das hat so einen schönen Ausschnitt. Außerdem ist es schon zugeschnitten, das könnte ich also wirklich schaffen!

Projektidee #3: eine ungewöhnliche Bluse

Butterfly Blouse von Decades of Style

Die Butterfly Blouse – ein Knaller für Silvester?

Mit Blick auf Silvester stelle ich mir einen schmalen schwarzen Rock und eine glamouröse Butterfly Bluse vor. Allerdings wird die aus nicht gerade einfachen Materialien wie Satin oder ähnlichem genäht, was unter Zeitdruck nicht ganz so optimal ist. 1-2 schöne Stoffe hätte ich dafür auch schon im Blick (aber noch nicht gekauft). Vielleicht lasse ich mir den Stoff zu Weihnachten schenken – das ist ja dann auch ein “Weihnachtskleid”, oder ;-)

Mehr Pläne, Ideen und Rückblicke gibt es bei ersten Teil des Weihnachtskleid Sew Alongs auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

 

Decades of Style New England Dress Butterfly Blouse

Neu im Shop: die Schnittmuster New England Dress und Butterfly Blouse von Decades of Style

Decades of Style sind eine kleine Indie-Firma aus Berkeley in Kalifornien, die sich auf die Reproduktion von Vintage-Schnittmustern aus den 1920ern bis 1950ern spezialisiert hat. Seit kurzem haben wir einige ihrer – zumindest meiner Meinung nach – schönsten Schnittmuster im Sortiment *klick*. Ganz neu im Shop sind jetzt das New England Dress und die Butterfly Blouse.

Butterfly Blouse und New England Dress Schnittmuster von Decades of Style Weiterlesen