Patchwork-Kissen

Mal was Anderes: Patchwork-Kissen

Normalerweise zeige ich auf diesem Blog ja eher selbst genähte Klamotten, oder berichte auch mal von Stoffquellen in Berlin oder Shop-Neuigkeiten. Aber diesmal gibt es etwas Anderes: zwei Patchwork-Kissenhüllen. Genäht habe ich die Kissenhüllen schon im Hochsommer. Da es sich um Überraschungsgeschenke handelt, konnte ich sie nicht früher zeigen. Mittlerweile haben sie aber ihren Bestimmungsort erreicht – hier sind sie also:

Kissen-Collage

Das längliche ist eine “Maßanfertigung” für ein Kissen mit einer eher ungewöhnliche Größe (etwa 54×72 cm). Das Zackenmuster kam sogar ganz ohne Dreiecke aus und folgt einer Anleitung, die ich bei Sinje und ihrer Patchdecke entdeckt hatte. (Die Anleitung ist aber anscheinend mittlerweile aus dem Netz verschwunden, diese hier von Moda Bake Shop ist aber ganz ähnlich). Die Stoffe stammen vom Möbelschweden und vom Markt am Maybachufer.

Zackenkissen

Zackenkissen

Die kleinere Kissenhülle ist mit 53×53 cm auch nicht gerade winzig. Für das Kaleidoskopmuster (inspiriert von Fussy Cuts tollem Kissen) habe ich Reste von anderen Nähprojekten, aber auch abgelegte Klamotten und alte Bettwäsche verarbeitet: der blaue Karostoff war mal ein Minirock, der gelblich-karierte Stoff ein früheres Hemd des Beschenkten – darüber hat er sich ganz besonders gefreut!

Kaleidoskop-Kissen

Kaleidoskop-Kissen

Für die Rückseite war “orange” gewünscht. Das war für mich schon eine Herausforderung, da einen schönen Stoff zu finden: orange ist einfach so gar nicht meine Farbe! Aber dieses Muster fand ich doch ganz witzig. Als Verschluss habe ich für beide Kissenhüllen einen Reißverschluss gewählt.

Rückseite vom Patchwork-Kissen

Der Rückseitenstoff

Verlinkt mit: Creadienstag, Upcycling-Dienstag und Meertjes Linksammlung.

 

4 Gedanken zu „Patchwork-Kissen

  1. Nina

    Hut ab, wie toll Du nähen kannst! Und wie persönlich es wird, wenn Kleidungsstücke mit verarbeitet werden, das mag ich besonders.
    Sei herzlich gegrüßt von Nina

    Antworten
  2. Lucy

    Das Kaleidoskopkissen finde ich ja toll – die Farben und Stoffe sind gut ausgewählt, oder der Zufall hat sie so gut zusammengeführt. Gelbes Karo würde man ja nicht unbedingt auswählen, wenn man neue Stoffe fürs Patchwork aussucht. Aber das machts gut und überraschend.

    Antworten
  3. Gisela

    WOW, genial, ich bin begeistert. Beide Muster gefallen mir super gut. Das untere scheint um längen “komplizierter” aber selbst beim oberen muss man erst genau überlegen wo man da anfängt um den Effekt zu erzielen.

    WUNDERSCHÖn kann ich da nur sagen. Ich liebe Patchwork und ich arbeite auch, mit meiner Tochter zusammen, viele Stücke aber soooo “kompliziert” sind sie noch nicht.

    LG Gisela

    Antworten
    1. Constance Artikelautor

      Danke, Gisela! Das Zackenmuster ist wirklich ganz einfach, da werden nur Rechtecke aneinander genäht. Das Kaleidoskop ist tatsächlich etwas kniffeliger und ist auch längst nicht perfekt genäht – aber man muss ja noch Raum für Verbesserung lassen, oder ;-)

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>